farbiges Logo der Wissenschaftlichen Kommission Nds. Niedersachen klar Logo

Auswahl- & Begutachtungsverfahren für Anträge, Programme & Preise

Einzelprojekte, Forschungsverbünde & Forschungszentren

Anträge auf Forschungsförderung werden zum großen Teil unabhängig von themenspezifischen Programmen oder Ausschreibungen eingereicht. Anträge können zu jedem Zeitpunkt und von allen Hochschulen und ggf. außeruniversitären Wissenschaftseinrichtungen gestellt werden. mehr

Förderprogramm "PRO*Niedersachsen"

PRO*Niedersachsen ist der Name des Programms, mit dem das Land Niedersachsen Forschungsvorhaben in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften fördert. Seit 2009 liegt die Organisation und Durchführung des jährlichen, kompetitiven Auswahlverfahrens in den Händen der WKN. mehr

Förderprogramm "Geschlecht - Macht - Wissen"

Das Programm „Geschlecht - Macht - Wissen" zielt auf die Förderung von Vorhaben, die kooperativ und in der Regel hochschulübergreifend angelegt sind und die aktuelle Fragestellungen der Genderforschung aufgreifen und weiterverfolgen. mehr

"Maria-Goeppert-Mayer-Programm"

Ziel der Maria-Goeppert-Mayer-Professuren ist die weitere Stärkung der Genderforschung an den niedersächsischen Hochschulen bezogen auf deren Forschungsschwerpunkte. mehr

"Niedersächsisches Promotionsprogramm"

Seit dem Jahr 2000 unterhält das Land Niedersachsen eine eigene Förderlinie für strukturierte Promotionsprogramme. Seit 2011 erfolgt regelmäßig alle zwei Jahre eine Neuausschreibung, und die WKN ist mit der Organisation und Durchführung des kompetitiven Auswahlverfahrens betraut. mehr

"Wissenschaftspreis Niedersachsen"

Seit 2007 vergibt das Land Niedersachsen jährlich einen eigenen Wissenschaftspreis in den vier Kategorien Universitätsprofessor/in, Fachhochschulprofessor/in, Nachwuchswissenschaftler/in sowie Studierende. Seit 2013 führt die WKN die Auswahlverfahren durch. mehr

"Norddeutscher Wissenschaftspreis"

Um die Forschung innerhalb und untereinander zu stärken und besser zu vernetzen schreiben die fünf norddeutschen Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein seit 2012 einen gemeinsamen Wissenschaftspreis aus. Die WKN führt die Auswahlverfahren durch. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln