"leer" Niedersachen klar Logo

Organisationsstruktur


Das Schaubild rechts veranschaulicht die Verankerung der Wissenschaftlichen Kommission im hochschulpolitischen Prozess. Die Kommission ist in ihrer inhaltlichen Arbeit unabhängig vom Ministerium und von den Forschungseinrichtungen; Qualitätsbewertungen und Beratungen erfolgen wissenschaftsbasiert.

Die WKN umfasst ständige Organisationsstrukturen, zu denen die Kommission selbst, die Koordinierungsgruppe und die Geschäftsstelle gehören, sowie variable Gremien wie die Evaluationskommissionen und auf Zeit eingerichtete Arbeitsgruppen. Ausführlichere Informationen zu Grundlagen, Struktur und Aufgabenspektrum der WKN finden sich in der gleichnamigen Broschüre.

Das Plenum der Wissenschaftlichen Kommission tagt zweimal im Jahr in Anwesenheit der Hausspitze des MWK, weiterer Vertreterinnen und Vertreter des Ministeriums sowie einer Vertreterin bzw. eines Vertreters der Niedersächsischen Staatskanzlei. Im Rahmen dieser Plenarsitzungen werden die von der WKN (ggf. zusammen mit ihren Evaluationskommissionen und Arbeitsgruppen) erarbeiteten Ergebnisse und Empfehlungen beraten und verabschiedet.


Struktur der WKN   Bildrechte: WKN

Struktur der Wissenschaftlichen Kommission

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln