"leer" Niedersachen klar Logo

Aktuelle Beschlüsse


Das Plenum der WKN tritt zweimal im Jahr zusammen, einmal im Frühjahr und einmal im Herbst.

Die Frühjahrssitzung der WKN fand am 27. Mai 2020 unter Leitung des Vorsitzenden, Herrn Prof. Dr. Ferdi Schüth, statt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Sitzung der WKN nicht wie üblich Ende März als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden; sie wurde stattdessen zwei Monate später in Form einer Videokonferenz abgehalten. Vor diesem Hintergrund wurde die ursprüngliche Tagesordnung auf die beiden dringlichsten Verfahren reduziert.

Potentialanalyse des niedersächsischen Wissenschaftssystems beschlossen

Wichtigster TOP der Sitzung war die Beratung zur geplanten Potentialanalyse des niedersächsischen Wissenschaftssystems. Hintergrund für dieses bedeutende Verfahren, das die WKN mindestens bis 2023 beschäftigen wird, sind einerseits die nächste Runde der Exzellenzstrategie und andererseits der Wunsch des Landes nach einer Gesamtbetrachtung der Leistungsfähigkeit und der Potentiale der niedersächsischen Universitäten und Fachhochschulen sowie der sie jeweils umgebenden Wissenschaftsräume. Da die Vorbereitungszeit bis zur nächsten Runde der Exzellenzstrategie relativ knapp ist und nicht alle Hochschulen beabsichtigen, in dem Wettbewerb anzutreten, wird die Potentialanalyse in zwei parallel laufenden Verfahren erfolgen: 1) Strukturanalyse der niedersächsischen Hochschullandschaft (Gesamtbetrachtung) und 2) Weiterentwicklung der Forschungsexzellenz an den niedersächsischen Hochschulen (Beratungen zur nächsten Runde der Exzellenzstrategie). Die WKN und das MWK beschlossen die Durchführung der Potentialanalyse einstimmig und baten die Geschäftsstelle der WKN mit der Vorbereitung und der Einleitung des Verfahrens zu beginnen.

Ergebnisbericht „Evaluation des gemeinsamen Lenkungsausschusses der Universität Oldenburg und der Jade Hochschule“ verabschiedet

Zehn Jahre nach seiner Einrichtung sollte der gemeinsame Lenkungsausschuss der Jadehochschule (Fachhochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth) und der Universität Oldenburg laut Niedersächsischem Hochschulgesetz (NHG) einer externen Begutachtung unterzogen werden. Der Evaluationsbericht sollte dem Niedersächsischen Landtag bis zum 30. Juni 2020 vorgelegt werden. Die WKN wurde dementsprechend vom MWK beauftragt und führte das Verfahren mittels einer fünfköpfigen, von Prof. Dr. Christian von Coelln (Universität Köln) geleiteten Begutachtungskommission durch. Die Kommission konnte sich aufgrund der schriftlichen Selbstberichte und der Anhörung im Januar 2020 ein Bild von der Funktion und den Aufgaben des Lenkungsausschusses sowie seiner Rolle bei der Zusammenarbeit von Universität und Hochschule im akademischen und administrativen Bereich machen. Die WKN schloss sich den Empfehlungen der Begutachtungskommission einstimmig an und verabschiedete den Bericht.

Die kommende Herbstsitzung wird am Dienstag, den 27. Oktober 2020 stattfinden.




"leer"   Bildrechte: WKN, 2020
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln