farbiges Logo der Wissenschaftlichen Kommission Nds. klar

Themenbezogene Evaluationsverfahren auf norddeutscher Ebene


Neben den auf das Land Niedersachsen bezogenen Verfahren gehören auch Potentialanalysen der gesamten norddeutschen Forschungslandschaft zum Aufgabenspektrum der WKN. Die über das eigene Bundesland hinausreichende Perspektivierung geht auf die Initiative der Norddeutschen Wissenschaftsministerkonferenz (NWMK) zurück, die - ihrerseits veranlasst durch die Ministerpräsidenten und Regierenden Bürgermeister - die WKN ab 2008 mit Strukturanalysen in ausgewählten Bereichen der Forschung in den fünf norddeutschen Bundesländern (Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein) beauftragt hatte. Bisher wurden folgende Themenbereiche analysiert.

Strukturanalyse der Forschung in Norddeutschland: Bericht zur Umsetzung der Empfehlungen im Themenschwerpunkt Energie seit 2011 (2016)

Strukturanalyse der Forschung in Norddeutschland - Meeresforschung (2013)

Strukturanalyse der Forschung in Norddeutschland - Biowissenschaften und Medizin (2010, Teil 1 Analysen und Perspektiven; Teil 2 Konzepte der Themenfelder; Teil 3 Anhang)

Strukturanalye der Forschung in Norddeutschland - Energie (2010)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln